• 18. September 2020

E‑Day 2020 | Gestal­ter des Wan­dels | Expertenvortrag

Effiziente Unternehmensführung im digitalen Zeitalter
Christoph Amon im Studio. Virtueller E-Day 2020 in der WKO.

E‑Day 2020 | Gestal­ter des Wan­dels | Expertenvortrag

E‑Day 2020 | Gestal­ter des Wan­dels | Expertenvortrag 816 415 martin

Erst­mals orga­ni­sier­te die WKO ihr größ­tes Digi­ta­li­sie­rungs­event – den E‑Day 2020 – kom­plett vir­tu­ell. “Es geht wei­ter – muss wei­ter­ge­hen. Was jetzt gefragt ist, sind Gestal­ter des Wan­dels, lea­ders of chan­ge”, lau­te­te eine der Schlüs­sel­aus­sa­gen vom Wirt­schafts­phi­lo­so­phen und Vor­den­ker Anders Ind­set. Pas­send dazu lie­fer­te BOXit-Geschäfts­füh­rer Chris­toph Amon in sei­nem Exper­ten­vor­trag Impul­se, wie effi­zi­en­te Unter­neh­mens­füh­rung im digi­ta­len Zeit­al­ter gestal­tet wer­den kann.

Exper­ten­vor­trag: “Die fet­ten Jah­re kommen”

Für alle, die nicht dabei sein konn­ten gibt es hier die Video-Auf­zeich­nung (You­Tube) und die Foli­en zum BOX­t­as­ti­schen Vor­trag am E‑Day 2020:

  • Magi­sches Drei­eck für Unter­neh­mer: Orga­ni­sa­ti­on, Digi­ta­li­sie­rung, Agilität
  • Rol­len und Ver­ant­wor­tung beim The­ma Orga­ni­sa­ti­on im Unternehmen
  • Mee­tings als Zeitfresser
  • Her­aus­for­de­run­gen in ein- und mehr­di­men­sio­na­len Unternehmen
  • Erfolgs­re­zept der Branchenführer
YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

E‑Day 2020: Rück­blick und Kernaussagen

Eini­ge beson­ders kna­cki­ge Kern­aus­sa­gen aus der Key­note von Anders Ind­set mit dem Mot­to “Wol­len wir die Gesell­schaft ver­ste­hen, müs­sen wir die Wirt­schaft neu Den­ken” wol­len wir eben­falls festhalten:

  • “Wis­sen heißt nicht verstehen.”
  • “Daten suchen und spei­chern kön­nen Maschi­nen besser.”
  • “Traut euch […] Bull­shit im Busi­ness zu lösen.”
  • “Bye bye Bla-bla-Land!” für (zu) vie­le und (zu lan­ge) Meetings
  • “Egal, wie die Pro­ble­me sind: Es gibt immer eine Lösung.”

Sei­ne Emp­feh­lung: Die Men­schen soll­ten auf Zusam­men­ar­beit set­zen und auf den höchst­mög­li­chen Input fokus­sie­ren – so bekom­me man ein qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Ergebnis.

Und wir tei­len auch span­nen­de Inputs und Gedan­ken von Zukunfts- und Trend­for­scher Tris­tan Horx (hier geht es zur Video-Auf­zeich­nung des Inter­views):

  • Digi­ta­li­sie­rung als sol­che habe schon immer für Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen den Genera­tio­nen gesorgt.
  • Digi­ta­li­sie­rung kann ana­lo­ge Bezie­hun­gen ver­stär­ken, indem sie mehr Zeit dafür gibt.
  • Home­of­fice und Tele­wor­king: Tätig­kei­ten, die man zu Hau­se bes­ser macht, soll­ten von dort aus erle­digt wer­den. Das Büro wer­de zuneh­mend zum Ort des sozia­len Austausches.
  • “Work-Life-Blen­ding” = den Rhyth­mus sei­nes Arbei­tens auf Basis von Abspra­chen und inner­halb gewis­ser Spiel­räu­me selb­stän­dig zu wählen.
  • Die 40-Stun­den-Arbeits­wo­che kom­me aus dem Indus­trie­zeit­al­ter, sie wird sich in abseh­ba­rer Zeit ändern.

PS: Für alle, die nicht dabei sein konn­ten, gibt es jeweils die Links zu den Unter­la­gen und Vor­trä­gen direkt im Pro­gramm vom E‑Day 2020.