• 8. Juli 2020

Sicherheit in der digitalen Welt | Datenschutz

Konkrete Praxislösungen von BOXit

Sicherheit in der digitalen Welt | Datenschutz

Sicherheit in der digitalen Welt | Datenschutz 1024 1024 martin
Sicherheit in einer digitalen Welt

Gestern lud das Bundesministerium für Digitalisierung zu einer Online-Umfrage zur „Sicherheit in der digitalen Welt“. Im Rahmen der Digitalisierung ist das Thema Sicherheit zentral (mehr dazu in unserem Beitrag „Digital Mindset | Bereit für den Wandel?!“). Zugleich zeigen Analysen wie der Digitale Kompetenzbarometer 2019 und die Umstellung auf Home-Office in den letzten Wochen, dass genau dieses Kompetenzfeld eines sicheren, selbstbestimmten und kompetenten Umgangs im digitalen Alltag bei den Österreicherinnen und Österreichern noch am geringsten ausgeprägt ist.

Digitalisieren mit BOXit

Als BOXit haben wir uns darauf spezialisiert, Prozesse für Unternehmen und Steuerberater zu digitalisieren. Dabei war uns von Beginn an bewußt, dass das Team und die einzelnen User beim Thema Sicherheit eine zentrale Rolle spielen. Unser Anspruch: Höchste Sicherheit beim Workflow im Dokumenten- und Datenaustausch zu garantieren und zugleich keinerlei Behinderungen im Austausch. In unserer businessBOX sind daher beispielsweise feingranulare Autorisierungen und Berechtigungen sämtlicher Benutzer möglich und ein interaktives und vordefiniertes Reporting über alle Dokumente. Außerdem hat man  stets einen geordneten Überblick über alle hochgeladenen Dokumente wie Rechnungen oder Angebote (mehr dazu im Top-Feature Dokumentenmanagement).

DSGVO in Coronazeiten

Vor Kurzem ist die DSGVO, die EU-weite Datenschutzverordnung, zwei Jahre alt geworden. Kurz gefasst ist ihr Ziel: Den Schutz personenbezogener Daten zu verstärken. Gefühlt war der Datenschutz für viele Unternehmen und die Wirtschaft in den letzten 24 Monaten immer wieder ein Thema. Durch die Coronakrise hat sich das etwas geändert: „Das Thema ist zwangsläufig in die zweite Reihe gerutscht. Eine Firma, die nicht weiß, ob sie überlebt, kann nicht noch Personal für Datenschutz einstellen. Aber innerhalb des kommenden halben Jahres wird sich das wieder einpendeln“, meint Wolfgang Fiala, Geschäftsführer der DSGVO Datenschutz Ziviltechniker GmbH (Quelle: Salzburger Nachrichten).

Anmerkung: Die Ausnahmen durch die Artikel 6 und 9 der Datenschutzgrundverordnung bzw. die Nutzung von Big Data im Kampf gegen das Coronavirus werden in diesem Artikel nicht behandelt. Nur so viel: Auch für BOXit steht die Gesundheit von allen an erster Stelle.

Datenschutz mit BOXit

Egal wie die Umstände gerade sind, für kleinere und mittelständische Unternehmen bleibt es eine personelle und finanzielle Herausforderung, sämtliche Prozesse  auf DSGVO-Regelkonformität zu überprüfen. Das Unterzeichnen von Aufträgen, das Versenden eines Newsletters oder die Einstellung von neuen Mitarbeitern – viele Abläufe im Berufsalltag involvieren personenbezogene Daten und unterliegen damit der DSGVO. Und ihre Missachtung kann zu hohen Strafen führen. Die Umstellung auf Home-Office hat hier nochmals beigetragen bzw. Unternehmen vor neue Herausforderungen gestellt.

Aus diesem Grund haben wir in jeder businessBOX einen DSGVO-Assistenten integriert. Dieser stellt sicher, dass die Verarbeitung von Personendaten 100 % DSGVO-konform verläuft ­und zugleich so einfach wie möglich (mehr dazu im Top-Feature DSGVO-Assistent).

 

In diesem Sinne: DOit. BOXit. Willkommen im Digital Team Österreich!

Für EPUs | KMUs | Gründer haben wir verschiedene businessBOXen zur Auswahl, die von der Buchhaltung über Zeiterfassung bis zur DSGVO je nach Anforderungen Effizienzsteigerungen und Erleichterungen bringen. Reinklicken lohnt sich! PS: 3-monatige kostenfreie Nutzung im Rahmen des Digital Team Österreich.

Für Steuerberater | Buchhalter | Konzerne:  Wir freuen uns auf Ihre Anfrage für ein individuelles Angebot und Beratungsgespräch!