• 17. Juni 2020

Wettbewerbsfähig durch Künstliche Intelligenz | Finanzmanagement und Liquiditätsplanung

Playbook von Art of Life: "How to stay in the Game"
kuenstliche intelligence_boxit

Wettbewerbsfähig durch Künstliche Intelligenz | Finanzmanagement und Liquiditätsplanung

Wettbewerbsfähig durch Künstliche Intelligenz | Finanzmanagement und Liquiditätsplanung 1024 683 martin

ART OF LIFE baut Brücken zwischen unterschiedlichen Disziplinen wie Wirtschaft und Kunst, unternehmerischen Herausforderungen und technologischen Lösungen, Bedrohungen und Chancen. Ziel ist die Entwicklung von lernfähigen und innovativen Unternehmenskulturen für einen langfristigen Unternehmenserfolg. Vor kurzem erschien ihr Playbook „Stay in the Game. Wettbewerbsfähigkeit durch Künstliche Intelligenz“ (hier geht es direkt zum kostenlosen Download). BOXit freut sich, mit unserer businessBOX ein konkretes Anwendungsbeispiel für den Bereich „Finanzmanagement und Liquiditätsplanung“ beizutragen. Danke, dass wir unsere Case Study auch hier teilen dürfen!

Ausgangslage und Zukunftsperspektive

Die Coronakrise hat gezeigt: Digitalisierung und Automatisierung werden in Zukunft zentrale Erfolgsfaktoren für Unternehmen sein. Neben Homeoffice-Tools und Videokonferenzen wird es vor allem der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) sein, durch den sich Prozesse und Geschäftsmodelle grundlegend verändern. Viele automatisierte und repetitive Tätigkeiten werden in Zukunft durch KI ersetzt. Damit können Ineffizienzen reduziert und Kosten gespart werden. Zugleich können Mitarbeiter viel stärker ihre persönlichen Fähigkeiten wie Kreativität, Beziehungsfähigkeit und Visionskraft entwickeln. Vor allem mittelständische Unternehmen können so ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern. Dabei sind die Eintrittsbarrieren für das Ausprobieren von Künstlicher Intelligenz oft sehr niedrig. Das Playbook von Art of Life listet eine Reihe von konkreten Anwendungsbeispielen, wie Unternehmen ganz konkret mit KI ihre Abläufe und Prozesse optimieren können und Herausforderungen meistern können.

In der BOXit-Case Study geht es um den Bereich Finanzmanagement und Liquiditätsplanung.

Was ist die Herausforderung?

Die meisten kleineren Unternehmen haben nicht die internen Ressourcen, um eine professionelle Finanz- und Liquiditätsplanung zu organisieren. Die notwendige Klärung beschränkt sich meistens auf das jährliche Gespräch mit dem Steuerberater, was aber in Zeiten der Unsicherheit viel zu kurz greift.

Was ist das Angebot?

BOXit stellt mit seinem Produkt businessBOX Unternehmern eine digitale Unternehmenszentrale zur Verfügung. Es ist eine „all-in-one Business Software“, mit dem ein KMU leistbar seinen Unternehmensalltag digitalisieren und professionell gestalten kann.

Als konkretes Beispiel hat COVID-19 eindrucksvoll bewiesen, dass für Unternehmer eine tagesgenaue Liquiditätsplanung essentiell und teilweise existentiell ist. Daneben ist eine durchdachte Prozesssteuerung in allen Sparten für jeden Unternehmer ein absolutes Muss, genau das bietet dieses Angebot.

BOXtastischer Tipp: Im Digital Team Österreich bieten wir eine 3-monatige kostenfreie Nutzung der businessBOX.

Wie und in welcher Form wird KI eingesetzt?

Hier geht es darum Rechnungen mittels OCR Funktion auszulesen, durch intelligente Anbindung an das Buchhaltungsprogramm des Unternehmers/Steuerberaters die korrekte Kontierung zu ermitteln und diese vollautomatisch in das Buchhaltungsprogramm zu importieren.

Aktuelles Highlight ist die Blindverbuchung: Hier werden Belege, welche von der KI als korrekt erkannt werden, direkt verbucht, ohne menschlicher Kontrolle. Dies bringt zusätzlich erhebliche Zeiteinsparungen.

Wo gibt es in Zukunft noch Möglichkeiten für KI?

KI – basierte Auftragsvorhersage für alle Branchen (z.B.: für Bäckereien gibt es eine wetterbasierte Auftragsvorhersage), daraus kann man die Liquiditätsplanung teilweise von der KI lenken lassen. Der weitere Ausbau der KI in der Buchhaltung ist ohnehin omnipräsent.

Bereit für Ihre digitale Reise? Wir freuen uns auf Sie!
DOit. BOXit.