• 31. Oktober 2019

Für eine digi­ta­le Acht­sam­keit | BOX­t­as­ti­sche Gedanken

Für eine digi­ta­le Acht­sam­keit | BOX­t­as­ti­sche Gedanken

Für eine digi­ta­le Acht­sam­keit | BOX­t­as­ti­sche Gedanken 1024 461 martin

Vor Kur­zem haben wir dar­über geschrie­ben, dass wir uns als “Täter der Zukunft” sehen und die neue Arbeits­welt ein Stück weit mit gestal­ten wol­len. Pas­send dazu sind wir gera­de über einen span­nen­den Input vom Zukunfts­in­sti­tut gestos­sen, den wir vor dem lan­gen Wochen­en­de auf­grei­fen möch­ten: “Digi­ta­le Acht­sam­keit: Eine neue Bezie­hungs­qua­li­tät” (Link zum Arti­kel).

Der gekürz­te Arti­kel der Stu­die “Die neue Acht­sam­keit” beschreibt, dass die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung auch den Weg für eine neue digi­ta­le Acht­sam­keit mit sich brin­gen muss. Der soge­nann­te “OMli­ne-Lebens­stil” ver­kör­pert dabei ein real-digi­ta­les Mind­set und einen reflek­tier­ten Umgang mit Digitalisierung.

Auf den ers­ten Blick mag das für den einen oder ande­ren wie ein Wider­spruch zur BOXit-Phi­lo­so­phie klin­gen, da der Kern unse­res Unter­neh­mens “Digi­ta­li­sie­rung” ist und wir die­se mit unse­ren indi­vi­du­el­len Busi­ness Soft­ware Lösun­gen vor­an­trei­ben wollen.

In Wahr­heit ist es aber auch für uns eben kein „Entweder/Oder“, son­dern ein acht­sa­mes und bewuß­tes Ver­bin­den der Qua­li­tä­ten vom Digi­ta­len mit den Vor­tei­len des Analogen.

In die­sem Sinn wün­schen wir Ihnen ein BOX­t­as­ti­sches Wochenende!