• Service: 0800 66 55 17

  • 17. September 2018

Die Gefahr aus dem World Wide Web: So schützen Sie Ihre Daten richtig!

Die Gefahr aus dem World Wide Web: So schützen Sie Ihre Daten richtig!

Die Gefahr aus dem World Wide Web: So schützen Sie Ihre Daten richtig! 1024 576 martin
Cyberattacken, Hackerangriffe, Onlinebetrügereien oder Erpressungstaktiken mit geklauten Daten – die Möglichkeiten für die Online Kriminalität sind vielfältig und können für ein Unternehmen sehr gefährlich bis existenzbedrohend werden. Beispiele hierfür gibt es genug. Daten- und Informationssicherheit sollte daher höchste Priorität sein – doch wie schützt man Unternehmensdaten richtig?

Nicht nur die Digitalisierung, sondern auch die Globalisierung der gesamten wirtschaftlichen Infrastruktur haben die Angriffsmöglichkeiten auf Unternehmen erhöht. Es gibt aber eine Reihe von Schutzmaßnahmen, die jedes Unternehmen anwenden kann, um effektiv die Sicherheit sensibler Daten zu gewährleisten.

Richtlinien für Mitarbeiter

Beim Thema Sicherheit spielt das Personal eine zentrale Rolle – das klingt im ersten Moment banal, ist dennoch wichtig hervorzuheben. Denn es bedarf hier gezielter Führung und Schulungsmaßnahmen, nur so können auch Mitarbeiter selbstständig mitdenken und Unregelmäßigkeiten im Falle erkennen und melden.

Gleichzeitig sollten detaillierte und klar festgelegte Autorisierungen definiert werden:

  • Wer konkret auf welche Daten Zugriff hat und mit welchen Nutzungsfreigaben- oder Einschränkungen (z.Bsp.: Dateneinsicht, -änderung oder -löschung)
  • Wie und von wo die Daten abgerufen werden können
  • Welche Standards zur Datenlöschung,-weitergabe, oder -speicherung angewendet werden müssen

BOXit hatte das Ziel diese Vorgänge so zu systematisieren, dass höchste Sicherheit garantiert, zugleich jedoch der Workflow im Dokumenten- und Datenaustausch nicht behindert wird. Mit der businessBOX sind feingranulare Autorisierungen und Berechtigungen sämtlicher Benutzer möglich, ein interaktives und vordefiniertes Reporting über alle Dokumente, zugleich hat man stets einen geordneten Überblick über alle hochgeladenen Dokumente wie Rechnungen, Angebote oder Lohnunterlagen.

Laufende Updates

Cyberkriminelle entwickeln ihre technischen Kompetenzen und Angriffsmethoden laufend weiter, deshalb sollten Unternehmen unter allen Umständen veraltete Strukturen vermeiden und alle Systeme immer auf den neuesten Stand halten. Nur regelmäßige Updates für sämtliche Software und Firmware Produkte verhindern die Entstehung von Sicherheitslücken.

Regelmäßige Backups

Ein gutes Backup System ist das A und O, wenn es darum geht, seine Daten dauerhaft zu schützen. Auch der herkömmliche Computerbenutzer hat mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits einmal einen Datencrash erlebt – sei es infolge eines technischen Defekts oder einer versehentlichen Löschung. Bei Unternehmen kommt zusätzlich ein erhöhtes Risiko virtueller oder physische Angriffe hinzu. Umso wichtiger war es für BOXit, das Thema Sicherheit zu priorisieren und hier den höchsten Sicherheitsstandard für Betriebs- und Personendaten zu gewährleisten. Das BOXit-System operiert mit der ORACLE Datenbank in der professionellsten Datenbankumgebung der Welt. Tägliche „inkrementelle“ sowie wöchentliche, monatliche und jährliche „Full Backups“ machen einen Datenverlust völlig unmöglich.

Hinterlasse eine Antwort